zurück

Monoweekend 2015

Im Juli fand das alljährliche Monoplan Wochenende statt. Pünktlich am frühen Morgen traf sich das Team am Flughafen Zürich und flog nach Florenz. Nach der Ankunft ging es mit dem Bus weiter zum SPA Hotel in den Hügeln der Toskana. Nachdem der Tag am Pool verbracht und zum Entspannen genutzt wurde, fand am Abend ein Kochkurs statt. Bei diesem teilten sich die Monoplaner in mehrere Teams auf, die um den Titel der besten Pasta wetteiferten. Der Titel ging am Ende an das Monoplanteam Griechenland, welches mit seiner Pasta die Jury der Hotelköche nachhaltig beeindrucken konnte. Nach dem Dinner lies man den Abend, nach einem Ausflug zur Eisdiele im nächstgelegenen Örtchen, am Pool ausklingen.

Am nächsten Vormittag warteten mehrere Vespas und drei Fiat 500 auf das Team. Zusammen ging es auf eine Entdeckungsreise durch die malerische Toskana. Am Abend fuhr das Team mit dem Bus nach Florenz. Nach einem Stadtrundgang und anschliessendem Dinner wurde im Club mit Blick über das nächtliche Florenz gefeiert. In den frühen Morgenstunden fuhr das Team zurück zum Hotel und genoss den Sonnenaufgang am Pool.

Nach einer kurzen Nacht stand der letzte Tag des Wochenendes im Zeichen der Architektur. Die Besichtigung des neu gestalteten Weinguts Antinori stand auf dem Programm. Bei einer ausgedehnten Führung erfuhren die Monoplaner sowohl Details zur Architektur als auch zum Anbau des Weines in der Toskana. Am späten Nachmittag ging es mit dem Flieger von Florenz zurück nach Zürich.

Das Team bedankt sich bei Daniel, Philip und den Organisatoren für das schöne Wochenende und freut sich bereits auf das nächste Jahr.