Holiday Inn Express | Allschwil bei Basel

Monoplan ist verantwortlich für den Hotelneubau der Gruppe Tristar im Entwicklungsgebiet Basel-Link Allschwil. Das Businesshotel der Marke Holiday Inn Express wird über 170 Zimmer im 3 Sterne plus Segment verfügen.

Rund ein Drittel der Zimmer wird als “Longstay” Version mit einer zusätzlichen Kitchenette ausgestattet. Die “Shortstay” Zimmer kommen in der bekannten kompakten Variante daher. Im Erdgeschoss ist neben Rezeption und Lobby ein Restaurant geplant. Zudem ist eine extern vermietbare Fläche für ein weiteres gastronomisches Angebot oder ein Ladenlokal vorgesehen. Im Innenhof wird es Aussensitzplätze für das Restaurant geben.

Der Entwurf von Monoplan für die Fassade soll dem strengen Volumen des Baukörpers Fluidität und Leichtigkeit verleihen. Daher werden alle Kanten abgerundet. Von den Gebäudekanten bis hin zu den Öffnungen in der Fassade. Die öffentlichen Bereiche im Erdgeschoss werden bewusst exponiert, um einladend zu wirken und mit dem lebendigen Treiben im Inneren das Quartier zu bereichern. Der geschlossene Baukörper scheint über dem Erdgeschoss zu schweben und nur punktuell die Erde zu berühren, was die Leichtigkeit der Architektur unterstreicht. Dazu passend wird die Fassade in hellem Corian ausgeführt. Die bronzefarbenen Laibungen der Fenster betonen wie Puzzlestücke die spielerische Anordnung der Fenster.

Die Bauarbeiten haben im Herbst 2020 begonnen, der Rohbau soll ein Jahr später stehen. Zwei unterschiedliche Typen von Nasszellen werden als vorfabrizierte Elemente eingebaut. Die Eröffnung ist für Ende 2022 geplant.

Kategorie. 3* plus Hotel

Ort. Allschwil bei Basel, Schweiz

Zimmer. 170 (long- & shortstay)

Auftraggeber. INA Invest

Betreiber. Tristar Hotelgruppe/ IHG

Bauzeit. 2020-2022

Massnahmen. Architektur

 

www.ina-invest.com

www.tristar-hotelgruppe.de

www.ihg.com